Kabel Deutschland Zentrale
Share Button
  • RTL Nitro zukünftig ganztägig und 1-2-3.tv neu im analogen Senderangebot empfangbar
  • TV-Sender weiterhin digital und in HD empfangbar
  • Durch HD-Offensive bis zu 65 HD-Sender im Netz

Kabel Deutschland ändert erneut das analoge Senderangebot im Kabelnetz von Hannover und Umland:
Kabel-Vodafone LogoAb 13. Mai ist RTL Nitro ganztägig analog empfangbar und 1-2-3.tv wird neu in das analoge Angebot aufgenommen. Der bisher auf diesem Platz analog verbreitete Sender MDR ist weiterhin digital und auch in HD zu empfangen. Nach eigenen Angaben überprüft Kabel Deutschland, regelmäßig das analoge Programmangebot im Kabelanschluss und möchte seinen Kabelkunden stets attraktive Inhalte bieten, die eine hohe Beliebtheit bei den Zuschauern haben. Die Änderung erfolgt im Einvernehmen mit der Niedersächsischen Landesmedienanstalt
(NLM).

RTL Nitro analog ganztägig empfangbar, 1-2-3.tv neu im analogen Angebot
RTL Nitro bietet einen hochwertigen Programm-Mix aus US-Serien, US-Sitcoms, Spielfilmen und Factual Entertainment. Attraktive Free-TV Premieren wie die mehrfach preisgekrönte US-Sitcom „Modern Family“ oder „Nurse Jackie“ garantieren erstklassige Unterhaltung. RTL Nitro wechselt ab 13. Mai auf den Sendeplatz des
MDR, der künftig nicht mehr im analogen Kabelnetz von Hannover verbreitet wird.
1-2-3.tv, Deutschlands erstes Multichannel-Auktionshaus, bietet hochwertige Produkte zum Kauf an, deren Preis die Kunden selbst bestimmen können. Im analogen Angebot ist 1-2-3.tv ab 13. Mai in Kanalteilung mit dem bereits vorhandenen Sender DMAX zu sehen. 1-2-3.tv sendet von 6.00 Uhr bis 20.00 Uhr, DMAX wie gewohnt von 20.00 Uhr bis 6.00 Uhr. Die Kabelkunden werden fünf Tage vor und einen Tag nach der Änderung über Laufbänder auf dem betroffenen
analogen Kanal informiert.

TV-Sender weiterhin digital und in HD empfangbar
Anders als im digitalen Bereich des Kabelanschlusses ist im analogen nur Platz für eine bestimmte Anzahl von Sendern. Bevorzugt sollen daher Sender mit großem Publikumszuspruch und hohen Einschaltquoten im analogen Senderangebot Platz finden. Sender, die geringeres Publikumsinteresse hervorrufen, haben ihren Platz vorrangig im digitalen Senderangebot. Der Sender MDR bleibt allen interessierten Kunden erhalten und ist weiterhin 24 Stunden lang digital und in HD-Qualität  empfangbar.

Im Zuge der HD-Offensive hat Kabel Deutschland seit April weitere
private und öffentlich-rechtliche Sender in hochauflösender Qualität ins Kabelnetz aufgenommen – insgesamt verbreitet Kabel Deutschland im modernisierten Kabelnetz bis zu 65 HD-Sender.

Für den Empfang der digitalen TV- und Radiosender benötigen die Kabelkunden ein digitales Empfangsgerät. Die Geräte können die Kunden im freien Handel kaufen oder über Kabel Deutschland im Rahmen verschiedener Kabelanschlussprodukte zur Verfügung gestellt bekommen.  Von der analogen Senderumbelegung sind nur die Kunden betroffen, die ihre Fernsehsender noch analog empfangen. Das sind zum einen Kunden mit einem Röhrenfernseher und zum anderen die Kunden, die zwar einen Flachbildfernseher mit integriertem DVB-C Tuner nutzen, bisher aber noch die  TV-Einstellung „analog“ gewählt haben. Diese Kunden können den Empfang am Gerät einfach auf „digital“ umstellen und damit das entfallene Programm weiterhin empfangen. Ein Sendersuchlauf kann hier für Abhilfe sorgen, sollten die zusätzlichen HD-Sender nicht in der Senderliste zu finden sein. Es empfiehlt sich die Einstellung automatischer Sendersuchlauf am TV-Gerät oder dem HD-Receiver bzw. dem HD-Video-Recorder zu wählen. So werden auch die neuen Sender automatisch in der Senderliste  abgespeichert.

Ihr  berät Sie gern und kostenlos über der verschiedenen Möglichkeiten und Produkte.

Quelle: Kabel Deutschland PM vom 7. Mai 2014

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar