E-Plus / Base
Share Button

E-Plus  startet bei „Base all-in“ eine Roaming-Offensive, mit Inlands-Flats im Ausland telefonieren und surfen.

 

Für 3 Euro im Monat können Nutzer von Base All-in ihre Sprach- und Surf-Flatrate auch im EU-Ausland nutzen. Weitere Tarife sollen in Kürze folgen, verspricht der Netzbetreiber.

 

Als erster deutscher Netzbetreiber bringt nun E-Plus eine Tarifoption, mit der die Daten- und Sprach-Flatrates des Inlands-Tarifs auch im EU-Ausland gelten. E-Plus / Base

 

Die „EU Reise-Flat“ von E-Plus/Base kostet drei Euro im Monat und kann ab 10. Februar und vorerst nur zum „Base All-in“ gebucht werden. Der Netzbetreiber will die Option eigenen Angaben zufolge in Kürze aber auch für weitere Base- und E-Plus-Tarife anbieten. Lt. einem Sprecher der E-Plus Gruppe ist die EU Reise-Flat für Base-Kunden lediglich der Anfang einer großen Offensive für nutzerorientierte und günstigere Roaming-Modelle.

 

Für Telefonate, egal ob abgehend nach Deutschland oder ankommend von Deutschland, fallen keine Gebühren an. Sonstige abgehende Gespräche innerhalb eines Reise-Flat-Landes oder in ein anderes Reise-Flat-Land kosten günstige 9 Cent je Minute. Auch das Datenvolumen von 500 MB bei Base All-in gilt mit der Option im EU-Ausland sowie Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz.

 

Die Option läuft 24 Monate, beziehungsweise bis zum Ende der Laufzeit des bestehenden Vertrags, also auch dann, wenn sich der Kunde nicht im Ausland befindet. Rechnerisch zahlt der Kunde demnach bis zu 36 Euro im Jahr, was sich je nach Nutzungsverhalten und der Zahl der Auslandsaufenthalte aber relativ schnell lohnen kann. Wer dagegen nur beim alljährlichen Urlaub die Grenze der Bundesrepublik überschreitet, sollte einen anderen Tarif wählen. Bei Kabel Energie Laatzen beraten wir Sie gern und finden den für Sie passenden Tarif.

Für eine eher kleine Zielgruppe, Bewohner von grenznahen Gebieten, in denen die ausländischen Netze oft stärker senden als das Heimatnetz, könnte das eine kostengünstige Alternative sein.

 

Der Vorstoß von E-Plus geht schon mal in die richtige Richtung und nimmt zumindest teilweise eine Entwicklung vorweg: Das Ende der Roaming-Gebühren in der EU.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar